DREYENBERG berät HEXAD bei Verkauf an VW-Konzern-Tochter

teilen
16. Oktober 2023

Pressemitteilung

DREYENBERG hat den IT-Dienstleister Hexad GmbH und seinen Gesellschafter beim Verkauf des Bereichs „Mobility-Services-Platform“ an die Volkswagen-Tochter Cariad beraten. Die Transaktion wurde nach Zustimmung der Kartellbehörden im August vollzogen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

HEXAD ist ein führendes Software-Technologie-Unternehmen, das moderne Anwendungen entwickelt, die höchste Ansprüche an Design, Funktionalität und Nutzererlebnis erfüllen. Mit Niederlassungen in Wolfsburg, Langen (Hessen) und Berlin sowie internationalen Standorten in Bangalore, Indien und Barcelona, Spanien ist das Unternehmen global aufgestellt. HEXAD arbeitet mit dem Volkswagen-Konzern bereits seit vielen Jahren im  Bereich Mobile Online-Dienste zusammen. Im Rahmen der Transaktion sind 75 Softwareentwickler von HEXAD auf die Cariad SE übergegangen.

In der Cariad SE bündelt der VW-Konzern seine Software-Entwicklung. Mit dem Erwerb des Bereichs „Mobility-Services-Platform“ von HEXAD erweitert das Software-Unternehmen des Volkswagen-Konzerns seine Kompetenzen in der Entwicklung von Cloud-Diensten.

DREYENBERG berät die HEXAD GmbH sowie ihren Gesellschafter regelmäßig steuerlich, z.B. bei Betriebsprüfungen, zu Fragen des internationalen Steuerrechts sowie steuer- und gesellschaftsrechtlich bei der Umsetzung von Projekten. Die HEXAD GmbH wurde bei der Transaktion federführend von DREYENBERG-Partner Lars-Olaf Leskovar in Zusammenarbeit mit einem Team von GvW Graf von Westphalen, unter der Leitung von Dr. Marco Zessel, begleitet. Lars-Olaf Leskovar war früher als Rechtsanwalt bei GvW Graf von Westphalen tätig.


  • Steuerrecht |
  • Internationales Steuerrecht |
  • M&A |
  • Pressemitteilung

Autor

© DREYENBERG
Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB,
Städelstraße 10, 60596 Frankfurt am Main